Nationale Forschungsprojekte

INEMO

Integriertes und optimiertes Energiemanagementsystem: Erstellung eines integrierten, industriellen Energiemanagementsystems unter Berücksichtigung der optimierten Datenerfassung, der entscheidungsorientierten Datenverdichtung zur energetischen Optimierung aller eingesetzten Medien, unter Eingliederung in das übergeordnete und innerbetriebliche Medienversorgungsnetz.

MAXREC

Ganzheitliche Studie zur maximalen Ausnutzung der Abwärmeströme im Niedertemperaturbereich in drei österreichischen stahlverarbeitenden Unternehmen: Nutzung der Abwärme aus dem Ofenabgas, dem Wasser der Quenchkühlung und der Abluft aus den Kühlbetten z.B. zur Knüppelvorwärmung, oder der Einsatz von Abhitzekesseln zur Dampferzeugung und zur Fernwärmeauskoppelung, oder von Teilströmem aus dem Kühlwasserkreislauf mit Absorptionswärmepumpen um diese Energie in Nebenprozessen (Beize, Hydraulikölheizung, Hallenheizung) nutzen zu können.

RADREC

Energieeffizienzsteigerung in der stahlverarbeitenden Industrie durch Rückgewinnung von Strahlungswärme an der Hakenbahn und an Kühlbetten: Entwicklung von Konzepten zur Rückgewinnung von Strahlungswärme während der Produktkühlung in drei österreichischen stahlverarbeitenden Unternehmen (Rohr-, Draht- und Baustahlwerk) um den Primärenergieeinsatz deutlich zu reduzieren.

STORC

Speicherunterstützte Verstromung von diskontinuierlich anfallender Abwärme mit einer ORC-Anlage bei der voestalpine Tubulars GmbH & Co KG: Entwicklung eines wirtschaftlichen Anlagenkonzepts durch die optimale Kombination aus Abwärmenutzung, Hochtemperaturwärmespeicher und ORC-Anlage am Beispiel der voestalpine Tubulars GmbH & Co KG.

ZERMEG

Zero Emission Retrofitting for existing galvanizing plants: Methodischer Ansatz zur rigorosen Optimierung von bestehenden Anlagen der Oberflächentechnik mit dem Ziel eines emissions- und abwasserfreien, sowie kostengünstigen Betriebes, Hintergrunddaten zur Optimierung und drei Fallstudien.

ZERMET

Zero Emission Retrofitting for existing textile plants: Methodischer Ansatz zur Optimierung von bestehenden Textilbetrieben zur Minimierung von Abfallanfall, Chemikalienverbrauch, Wasserverbrauch und Energieeinsatz.

Weiterführende Informationen können auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden.

  • +43 (0)316 367156 - 0
  • office@stenum.at
  • Anton-Kleinoscheg-Straße 21, 8051 Graz
    Austria

Über Stenum

Mit STENUM Unternehmensberatung und Forschungsgesellschaft für Umweltfragen GmbH die Ressourceneffizienz im Unternehmen steigern, kontinuierlich verbessern und zur nachhaltigen Entwicklung beitragen.